Angebot wird zur Zeit überarbeitet

Familienreisen Italien - Kultur und Leben pur

Mit Italien verbinden die Menschen nicht nur die Stiefelform und den Vatikan. Für die einen klingt der Name Italien nach Glamour und Mode, für andere nach Wein und kulinarischem Hochgenuss und wieder andere sehen großartige Geschichte und Ringen um Macht und Weisheit dahinter. Ganz sicher ist Italien alles gemeinsam. Vergessen darf man aber nicht, Italien ist auch das Land für fantastische Urlaubsreisen. Für Winter- wie Sommertouristen wartet Italien mit verlockenden Angeboten auf, auch bei Familienreisen.

Dass in Italien der Sommerurlaub vorrangig am Meer stattfindet, ist nicht verwunderlich. Fast 7.500 km Küsten darf Italien sein Eigen nennen. Städte wie Ravenna, Rimini und Brindisi gehören auf die Seite der Adria, während Palermo, Napoli und Livorno am Ligurischen bzw. Tyrrhenischen Meer liegen, beides gewissermaßen Ausläufer des Mittelmeeres.

Familienreisen nach Italien führen nicht zwangsläufig ans Meer. Eine der bekanntesten Urlaubsgebiete ist der Gardasee, der für italienische Verhältnisse mitten im Land liegt. Ähnlich wie am Meer kann man mit seinen Kindern hier schwimmen, segeln und surfen. Die kinderliebe Art der Italiener hat rund um den Gardasee Ferienanlagen und Hotels entstehen lassen, in denen Kinder und Jugendliche einen kurzweiligen Urlaub mit oder auch mal ohne Eltern verbringen. Miniclubs mit vielen Animationsangeboten und Shoppingmeilen in den umliegenden Ortschaften halten den Nachwuchs bei Laune. Die Familienreisen nach Italien an den Gardasee oder ans Meer unterscheiden sich eigentlich nur durch die Lage.

In Italien kommen auch die Familien auf ihre Kosten, die gern Wandern oder Radtouren machen. Das Wohnen auf Bauernhöfen und Weingütern bietet immer Abwechslung und Abenteuer, während die Erwachsenen der einen oder anderen Gaumenfreude den Vorzug geben. Wo der Tourismus mehr abwirft als die Landwirtschaft, finden sich Swimmingpools, Tennisplätze und ausreichend Spielgelände in direkter Nähe der Höfe. In den Städten der Umgebung finden das kulturelle Leben und das Shoppen statt.

Die Wintersportler zieht es meist nach Tirol, die Dolomiten oder die Lombardei. Angebote für Familienreisen nach Italien für Winterurlauber beinhalten ebenfalls ausreichend Beschäftigung oder, wenn nötig, Betreuung für Kinder und Jugendliche. Ski- und Snowboard-Kurse wechseln sich ab mit Basteln, Disco und Animationsshows. Italien ist nie langweilig.