Angebot wird zur Zeit überarbeitet

Familienreisen Südafrika

Südafrika gehört sicher zu den Urlaubszielen, die selbst bei den Menschen, die nie dort hinreisen möchten, bestimmte Bilder vor dem geistigen Auge hervorruft. Natürlich gehört dazu die einmalige vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die man oft nur aus Dokumentationen oder Spielfilmen kennt. Wer schon als Kind Abenteuerromane gelesen hat, weiß von den Seemannsgeschichten um das Kap der Guten Hoffnung, Piratengeschichten und schaurig schönen Forscherreisen ins Landesinnere.

Häufig wird vor Reisen nach Südafrika gewarnt, da wegen der Armut und der politischen Situation die Kriminalitätsrate sehr hoch ist. Daher ist es ratsam, sich die Hinweise des Auswärtigen Amtes durchzulesen und möglichst zu befolgen. Bürokratisches, wie die Anforderungen zu Pässen und Zollangelegenheiten sind unbedingt zu beachten. Zusätzlich sollte man sich ausreichend früh um eventuell notwendige Impfungen kümmern. Hat man diese ersten Hürden genommen, sind Familienreisen nach Südafrika ein Abenteuer, das seinesgleichen sucht. Große Umgewöhnungen durch die Zeitverschiebung sind kaum nötig, da Südafrika nur eine Stunde voraus ist. Das bedeutet, während unserer eigenen Sommerzeit gibt es gar keine Zeitverschiebung.

Wenn man von Südafrika mehr sehen möchte, als sein Hotel und den vorgelagerten Strand, sind Rundreisen empfehlenswert. Anstrengend können die Fahrten - wenn gut organisiert, in Reisebussen - durch die Fahrzeiten werden. Bei einigen Touren sind sogar kleine Flüge einzuplanen. Während der Fahrten gibt es immer wieder viel zu staunen. Es kann aber sinnvoll sein, wenn sich Kinder ein bisschen zusätzliche Ablenkung mitnehmen. Die Rundreisen beinhalten mehrere Etappenziele. Wenn die Route günstig gewählt ist, kann man zwischen Nationalparks, Schwimmstränden und Städten mit Einkaufsmöglichkeiten abwechseln. Es bieten sich unterwegs ausreichend Motive für Film- und Fotoaufnahmen. Zu beachten gibt es hier lediglich, dass militärische Einrichtungen nicht fotografiert werden dürfen und dass man Einheimische nur mit deren Erlaubnis fotografiert. Anderenfalls riskiert man wegen Respektlosigkeit durchaus eine Menge Ärger.

Die Unterbringung erfolgt in Hotels. Ob man in umliegenden Restaurants die einheimischen Speisen oder lieber im Hotel die an die Touristen angepassten Speisen zu sich nimmt, bleibt jedem selbst überlassen.
Außer solchen Rundreisen, die es auch als Pauschalreisen gibt, existieren natürlich auch die üblichen Reiseangebote mit Unterbringung in einem Hotel und Ausflügen zu umliegenden Attraktionen. Viele Hotels oder Ferienanlagen sind auf Familien spezialisiert, wodurch man vom Babyphone bis zur Kinderbetreuung alles Notwendige vorfindet. Familienreisen nach Südafrika bedürfen einer gewissen Vorbereitung. Diese zahlt sich angesichts der Schönheit des Landes, der Tiere und der interessanten Menschen mit einzigartigen Erinnerungen wieder aus.